Beiträge zum Thema: Akupressur-Pflaster

Service & Info


Weiterführende Infos zu bestimmten Produkten und deren Anwendung

Akupressur
Akupunktur
Moxibustion
Schröpfen
Tape und Taping
Waschvlieslaken

 

Veröffentlicht am von

Akupressur-Plättchen – Was macht man damit?

 

Akupressur-Plättchen (Akupressur-Pflaster) – Was macht man damit?

 

Auf Akupunkturpunkten angebracht, können Akupressur-Plättchen als Ergänzung zu einer vorangegangenen Akupunktur angewendet werden und den Effekt der Akupunkturbehandlung verstärken und nachhaltiger machen. Bei einigen Fällen, wenn eine Akupunktur sinnvoll, aber nicht möglich ist (z. B. Angst vor Nadeln), können Moxa und Akupressur die Alternativen sein.

Die Akupressur allein kann auch sehr schnell eine Wirkung haben. Das ist für Patienten wichtig, denn so können sie sich selbst schnell helfen – z. B. wenn sie unterwegs sind und keinen Therapeuten aufsuchen können. Nachdem der Therapeut die für den Patienten relevante Druckpunkte sowie die entsprechende Technik gezeigt hat, kann eine Akupressur auch eigenständig angewendet werden.

Es gibt Fälle, bei denen der Akupressurdruck auf bestimmte Punkte über längere Zeit erfolgen soll. Ein solcher konstanter punktueller Druck kann über Akupressurplättchen (Akupressur-Pflaster) erzielt werden. In Abhängigkeit von der zu behandelnden Fläche können ein oder mehrere Druckdorne auf dem Plättchen eingearbeitet sein. Je nach dem welcher Effekt gewünscht wird - Aktivierung (goldfarbig) oder Beruhigung (silberfarbig) - werden entsprechende Plättchenfarben gewählt. Mit Hilfe von unauffälligem hautfarbenem Pflaster können die Akupressur-Plättchen längere Zeit am Körper bleiben.

Gesamten Beitrag lesen